Briefmarken ablösen

Haben Sie eine Briefmarke schon auf den Brief geklebt und verschreiben sich bei der Adresse, können Sie ein rechteckiges Stück Papier ausschneiden und den Fehler überkleben und die Adresse neu aufschreiben, oder einen neuen Umschlag beschriften.

Damit dabei die Briefmarke nicht verloren geht, versuchen Sie diese vorsichtig von hinten zu lösen, indem Sie das Papier des Umschlags mit wenig Wasser anfeuchten. Nach einiger Zeit sollte sich die Marke problemlos lösen lassen.

Anzeige
Hilfreicher Tipp? (Höchstwertung 5 Sterne)
(bisher 1 Bewertungen)
Loading...Loading...
Hier fehlt etwas oder haben Sie andere Erfahrungen? Schreiben Sie einen Kommentar!
Hinweis: Briefmarken ablösen
Haftungshinweise
Weitere Tipps und Links
Dieser Tipp gehört zu den Themenbereichen

Kommentare zu “Briefmarken ablösen”

2 Anmerkungen

  1. Ralph meinte am 9. Dezember 2009 - 22:44 Uhr

    Hallo,
    das Ablösen von Briefmarken und die Wiederverwendung ist nicht erlaubt. Will man bei einem falsch beschrifteten Brief oder Päckchen das Porto retten, muß man mit dem Brief oder Päckchen zur Postfiliale und das falsch frankierte Poststück entwerten lassen. Dann bekommt man das Porto ersetzt. Das eigenmächtige Umkleben stellt eine Erschleichung einer Dienstleistung und somit eine Straftat dar.

  2. Gretchen meinte am 19. Dezember 2009 - 11:09 Uhr

    Hallo Ralph, vielen Dank für Deinen guten Hinweis. Das sollte man dann wirklich beachten, wenn man die Marke nochmal wiederverwenden will :)

Anmerkung schreiben zu Briefmarken ablösen



top