» Gretchens Tipps » Garten & Pflanzen » Saat wächst nicht an – Tipps zum Aussäen

Saat wächst nicht an – Tipps zum Aussäen

Es gibt ein paar Gründe, warum Saat nicht aufgeht oder ausgesätes neues Saatgut nicht anwachsen kann. In allen Fällen zuerst den Boden gut auflockern und mit geeignetem Saatgut (Schattenrasen, Feuchtrasen, Spielrasen, etc…) am besten in den Abendstunden neu einsäen und angießen.

Es kommt gerne vor, dass Vögel das Saatgut aufpicken. Bei einem solchen Vogelfraß einfach ein paar Stöckchen in den Abschnitt stecken und Streifen von Alufolie anbinden. So bleiben Vögel fern.

Ist sehr starker Sonnenschein, sollte man auf ein paar regnerische oder diesige Tage warten und dann neu einsäen, so hat das Saatgut Zeit aufzugehen und ausreichend Wurzelmasse zu bilden.

Wichtig bei Neusaaten ist das regelmäßige Gießen (morgens und abends) bis die Pflanzen groß genug sind, sich selbst mit Wasser zu versorgen. Stark beanspruchter Rasen (Spielrasen, starker Sonneneinfall) sollte sowieso regelmäßig gedüngt und gewässert werden.

Anzeige
Hilfreicher Tipp? (Höchstwertung 5 Sterne)
(bisher keine Bewertung)
Loading...Loading...
Hier fehlt etwas oder haben Sie andere Erfahrungen? Schreiben Sie einen Kommentar!
Hinweis: Saat wächst nicht an – Tipps zum Aussäen
Haftungshinweise
Weitere Tipps und Links
Dieser Tipp gehört zu den Themenbereichen
Anmerkung schreiben zu Saat wächst nicht an – Tipps zum Aussäen



top