» Gretchens Tipps » Dekorieren & Basteln » Nadelkissen selber machen

Nadelkissen selber machen

Näht man häufig und muss die Nadeln immer aus einer kleinen Schachtel herausangeln, kommt es oft vor, das man eine oder mehere Nadeln im Finger stecken hat. Um dies zu vermeiden bastelt man sich ein Nadelkissen aus Stoffresten und Stahlwolle.

Schneiden Sie aus einem Stoffrest einen mind. 25cm im Durchmesser großen Kreis aus, oder nähen Sie kleinere Stücke zu zwei Rechtecken oder Quadraten zusammen und nähen diese so zusammen, dass Sie eine Seite offen lassen.

Füllen Sie den Beutel nun mit feiner Stahlwolle oder Stopfwolle, bis Ihr Nadelkissen Ihrer Wunschgröße entspricht. Die eckigen Nadelkissen nähen Sie nun einfach zu, das Runde können Sie einfach zuschnüren.

Die Stahlwolle hat den Vorteil, das die Nadeln beim Reinstechen auch etwas geschärft werden.

Anzeige

Anzeige
Hilfreicher Tipp? (Höchstwertung 5 Sterne)
(bisher 2 Bewertungen)
Loading...Loading...
Hier fehlt etwas oder haben Sie andere Erfahrungen? Schreiben Sie einen Kommentar!
Hinweis: Nadelkissen selber machen
Haftungshinweise
Weitere Tipps und Links
Dieser Tipp gehört zu den Themenbereichen

Kommentare zu “Nadelkissen selber machen”

1 Anmerkungen

  1. Nadelkissen selber machen – Gretchens Tipps meinte am 16. Dezember 2010 - 19:00 Uhr

    […] machen: Hilfreiche Tipps und Tricks zum Thema Nadelkissen selber machen bei gretchenstipps.de (http://www.gretchenstipps.de/dekorieren-basteln/nadelkissen-selber-machen) Dekoration Bastelngretchenstipps.de Tipps Nadelkissen selber […]

Anmerkung schreiben zu Nadelkissen selber machen



top