» Gretchens Tipps » Dekorieren & Basteln » Kissen nähen

Kissen nähen

Mit ein wenig Geschick, dieser Anleitung und einem schönen Stoff können Sie Ihre Kissen selber nähen. Zuallerst brauchen Sie einige Dinge um beginnen zu können:

  • Maßband
  • Schere (sehr scharf, am Besten eine Schneiderschere)
  • Schnittmusterpapier oder Zeitung
  • Stecknadeln
  • Tesafilm und ein Bügeleisen
  • Stoff und entsprechendes Nähgarn (Es eignen sich dickere Baumwollstoffe und festeres Leinen)

Zu Beginn messen Sie die Kissenaußenlängen ihrer Kissen genau aus, geben Sie eine Nahtzugabe von 2cm plus etwa 3-4cm Nahtzugabe für die Kissenfüllung (denn die Kissen sind ja nicht flach). Haben Sie alte Kissenhüllen, die genau auf Ihre Kissen gepasst haben, messen Sie diese aus.

Gerade, wenn Sie mehrere Bezüge nähen wollen sollten Sie einen Schnittmusterbogen (eine Vorlage) herstellen, um den Stoff genau zuschneiden zu können. Die ausgemessenen Daten geben Sie einfach 1 zu 1 auf ein Papier. Da ich Zeitungspapier verwendet habe, musste ich einige Bögen zusammenkleben, da sie zu klein waren.

Kissen nähen (1): Schnittmuster selber machen Kissen nähen (2): Schnittmuster selber machen

Legen Sie den Stoff schön glatt hin und streichen Sie alle Falten heraus, ist der Stoff schön breit, können Sie auch zwei Stofflagen übereinander legen. Stecken Sie die Vorlage fest und schneiden Sie entlang der Schnittkanten aus. Zusätzlich zu den Kissenvorder- und Rückseiten brauchen Sie noch ein mindestens 25cm langen Streifen in Kissenbreite + 4cm Nahtzugabe als Reißverschlussersatz.

Versäubern Sie alle Stoffstücke mit einem breiten Zickzackstich oder mit einer Kettelmaschiene. Bügeln Sie alle Stoffstücke glatt um beim zusammennähen keine Falten hereinzunähen. Legen Sie nun die ein Kissenteil mit der bedruckten Seite auf die bedruckte Seite des 25cm Kissenstreifens und steppen Sie die zwei Teile an der unteren Kante zusammen.

Kissen nähen (3): Bezug vernähen Kissen nähen (4): Kissenbezug

Dann legen Sie das zweite Kissenstück mit der bedruckten Seite auf die bedruckte Seite des ersten Kissenstücks, so, dass der Kissenstreifen, mit der unbedruckten Seite nach oben zwischen den beiden Kissenstücken liegt und nähen das Kissen an den drei Seitenkanten zu. Unten ist die Kissenhülle nun offen, drehen Sie den Stoff auf rechts und fertig ist Ihre Kissenhülle.

Weiterführende Links & Tipps
Selbst genähte Kissen eignen sich auch immer als Geschenk. Nicht nur für Geburtstage, auch als Erinnerung an z.B. einen Junggesellenabschied kann ein gesticktes oder mit einem Motiv versehenes Kissen eine tolle Zugabe sein.

Anzeige
Hilfreicher Tipp? (Höchstwertung 5 Sterne)
(bisher 49 Bewertungen)
Loading...Loading...
Hier fehlt etwas oder haben Sie andere Erfahrungen? Schreiben Sie einen Kommentar!
Hinweis: Kissen nähen
Haftungshinweise
Weitere Tipps und Links
Dieser Tipp gehört zu den Themenbereichen

Kommentare zu “Kissen nähen”

1 Anmerkungen

  1. lena wenzel meinte am 13. November 2011 - 14:03 Uhr

    tolle anleitung… brauche nur noch nen reißverschluss!!:)

Anmerkung schreiben zu Kissen nähen



top